Logo
Anzeige
Anzeige

Die Polizei veröffentlicht nun ein Foto der toten Frau, die am 18. Juni im Lech – zwischen Kuhsee und Auensee – entdeckt worden war, und hofft auf Hinweis aus der Bevölkerung

(ty) Bei der Identifizierung einer weiblichen Wasserleiche hofft die Polizei auf Hilfe aus der Bevölkerung und veröffentlicht ein Foto der toten Frau. Wie berichtet, war am Mittwoch, 18. Juni, gegen 17.50 Uhr im Landkreis Aichach-Friedberg im Lech, zwischen Kuhsee und Auensee, die tote Frau entdeckt worden. Ruderbootfahrer hatten den leblosen Körper bemerkt, der sich in Ufernähe im Gestrüpp verkeilt hatte.

„Derzeit gibt es immer noch keine Hinweise auf die Identität der im Lech aufgefundenen weiblichen Wasserleiche“, sagte heute ein Sprecher des Polizeipräsidiums Schwaben-Nord. Ersten Ermittlungen zur Folge könne aber inzwischen bestätigt werden, dass die Leiche nur wenige Stunden im Wasser gelegen habe.

Die Beschreibung der unbekannten Frau: 40 bis 50 Jahre alt, 158 Zentimeter groß, kräftige Statur, Schuhgröße 36, Damen-Konfektionsgröße 44, grau-melierte und 20 Zentimeter lange Haare, gepflegte Zähne mit Keramik-Inlays, braun-grüne Augen. Die Leiche war mit einem dunklen geblümten Rock, einem grauen T-Shirt und schweren schwarzen Schnürschuhen bekleidet.
Sachdienliche Hinweise erbittet die Kripo Augsburg unter der Telefonnummer (08 21) 3 23 38 10.

Erstmeldung zum Thema:

Unbekannte weibliche Wasserleiche


Anzeige
zell
RSS feed