Logo
Anzeige
Anzeige

Schon im Treppenhaus wehte den in Allershausen angerückten Polizisten Marihuana-Geruch entgegen – ein 27-Jähriger hat sich nun wegen mehrerer Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz zu verantworten

(ty) Aufgrund eines Hinweises, dass im Keller eines Allershauseners Mehrfamilienhauses Betäubungsmittel konsumiert würden, rückte gestern gegen 21.45 Uhr eine Zivilstreife der Freisinger Polizei an. Bereits im Treppenhaus wehte den Beamten Marihuana-Geruch entgegen. Wegen „Gefahr im Verzug“ betraten die Polizisten das Kellerabteil des 27-jährigen Beschuldigten und durchsuchten es. Dabei konnten eine geringe Menge Marihuana sowie diverse Konsumutensilien sichergestellt werden. „Eine Feinwaage sowie eine Alufolie mit Amphetaminresten wurde ebenfalls gefunden“, berichtet ein Polizeisprecher. Der 27-Jährige wird sich nun wegen mehrerer Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten müssen.


Anzeige
zell
RSS feed