Logo
Anzeige
Anzeige

Auch gestern wurden auf der A9 bei Allershausen wieder "schwere Jungs" aus dem Verkehr gezogen: Der Rekordhalter hatte um 40 Prozent überladen

(ty) Bei Lkw-Kontrollen auf der A9 bei Allershausen fielen gestern wieder mehrere Transporte wegen Überladung auf. Ein 20-jähriger Pole hatte seinen Kleintransporter um 20 Prozent überladen, wie die Verkehrspolizei mitteilt. Getoppt wurde der 20-Jährige aber noch von einem 40-jährigen Bulgaren, der seinen Kleintransporter um satte 40 Prozent überladen hatte. Und bei einem 34-jährigen polnischen Sattelzugfahrer stellten die Beamten einen betriebsbereiten Gaskocher im Führerhaus fest. „Dies stellt einen Verstoß nach der Gefahrgutverordnung dar“, so ein Polizeisprecher.

 Von einem Videofahrzeug der Verkehrspolizei wurde außerdem gestern bei Eching in Fahrtrichtung München ein polnischer Porsche angehalten. Die 55-jährige Fahrerin war statt der erlaubten 80 km/h mit 120 Sachen unterwegs.


Anzeige
zell
RSS feed