Logo
Anzeige
Anzeige

Nach einem Unfall gestern in Wolnzach hatte sich der Verursacher aus dem Staub gemacht – nun hoffen die Ermittler auf Hinweise von Zeugen, die zu dem Fahrzeug mit ND-Kennzeichen führen

(ty) Nach einer dreisten Fahrerflucht in Wolnzach sucht die Polizei nach einem weißen Kastenwagen mit Neuburger Kennzeichen und hofft dabei auf Hinweise von Zeugen. Ein 44-jähriger Radler war bei einem Unfall verletzt worden, doch der Verursacher am Steuer des Kastenwagens gab Gas und machte sich aus dem Staub. 

Nach Angaben der Polizei hat sich gestern gegen 8.40 Uhr Folgendes abgespielt: Ein 49-jähriger Pkw-Fahrer aus Wolnzach war auf der Elsenheimerstraße ortseinwärts unterwegs, als ihm in der Rechtskurve an der Einmündung zur Klostergasse der weiße Kastenwagen entgegenkam. Da der Kastenwagen in der Kurve auf die Gegenfahrbahn geriet, musste der Wolnzacher eine Vollbremsung hinlegen, um eine Kollision zu vermeiden. Ein 44-jähriger Radler, ebenfalls aus Wolnzach, bemerkte das Bremsmanöver zu spät und krachte ins Heck des Pkw. Dabei wurde er leicht verletzt. 

Der Sachschaden am Pkw des Wolnzachers wird mit rund 1000 Euro beziffert. Der eigentliche Verursacher, der Fahrer des Kastenwagens, setzte indes seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Bekannt ist bis dato lediglich, dass es sich um einen weißen Kastenwagen mit ND-Kennzeichen handelt. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (0 84 52) 72 00 an die Polizeiinspektion Geisenfeld zu wenden.


Anzeige
zell
RSS feed