Logo
Anzeige
Anzeige

24-Jährige war am Sonntagfrüh in Pfaffenhofen in der Scheyerer Straße von einem Unbekannten überfallen und zu Boden gedrückt worden, konnte aber entkommen – Polizei sucht weiter nach Zeugen

(ty) Nach der Sex-Attacke auf eine 24-jährige Frau am Sonntagmorgen in Pfaffenhofen hoffen die Ermittler weiterhin auf Hinweise aus der Bevölkerung, die auf die Spur des bislang unbekannten Täters führen. Bis dato sei noch kein Hinweis eingegangen, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern-Nord heute Nachmittag auf Anfrage unserer Zeitung.

Die 24-Jährige war am Sonntag, 14. September, gegen 4.45 Uhr in Pfaffenhofen alleine zu Fuß zu einem Bekannten unterwegs, als es zu dem Überfall kam. Während die junge Frau die Scheyerer Straße entlangging, wurde sie auf Höhe des Gymnasiums von dem Mann angegriffen und zu Boden gedrückt. „Die Angegriffene wehrte sich gegen den Unbekannten, dessen Absichten ganz offenbar sexuell motiviert waren“, berichtete ein Polizeisprecher. „Aufgrund der heftigen Gegenwehr gelang es dem Opfer zu fliehen, ohne dass der Mann seine Absicht in die Tat umsetzen konnte.“ Möglicherweise ist die Frau einer Vergewaltigung entgangen.

Die 24-Jährige verlor bei der Auseinandersetzung mit dem Angreifer ihre Handtasche, in der sich EC-Karte, Führerschein und Bargeld befanden. Außerdem wurde das Opfer leicht an Armen und Händen verletzt. Eine unmittelbar nach der Verständigung der Polizei eingeleitete Fahndung nach dem Täter war erfolglos geblieben.

Der unbekannte, männliche Täter wurde wie folgt beschrieben: etwa 25 Jahre alt, zirka 175 Zentimeter groß und von schlanker Statur; er trug eine Jeanshose und einen Pullover. Sachdienliche Hinweise nimmt die ermittelnde Kriminalpolizeiinspektion Ingolstadt unter der Telefonnummer (08 41) 93 43 -0 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen.


Anzeige
zell
RSS feed