Logo
Anzeige
Anzeige

Die Polizei ist zufällig vor Ort, als ein 19-Jähriger ein verbotenes Päckchen zugestellt bekommt

(ty) Einem ungewöhnlichen Zufall ist es zu verdanken gewesen, dass Rauschgiftfahnder der Polizei Pfaffenhofen gestern eine Lieferung heißer Ware direkt beim Empfänger abfangen konnten.

Aufgrund anderweitiger Ermittlungen waren die Polizeibeamten zur Wohnung eines 19-jährigen Rohrbachers gefahren. Während des Gespräches mit dem Mann kam der Postbote vorbei und übergab ein verdächtig Aussehendes Päckchen. Da der 19-Jährige den Beamten bereits als Konsument von Betäubungsmitteln bekannt war, wurde die Warensendung im Beisein der Polizei geöffnet. Dabei stellte sich heraus, dass der junge Mann eine Kräutermischung für rund 32 Euro bestellt hat, die dem Betäubungsmittelgesetz unterliegt. Die verbotene Mischung wurde sichergestellt und den Mann erwartet nun eine weitere Anzeige wegen des Besitzes von Rauschgift.


Anzeige
zell
RSS feed