Logo
Anzeige
Anzeige

Kurznachrichten, Termine und Notizen für den Landkreis Pfaffenhofen und Umgebung

Gaudi beim Kindernachmittag

(ty) Pünktlich zum Kinder- und Familiennachmittag auf dem Pfaffenhofener Volksfest strahlte gestern mal wieder die Sonne. So konnten kleine und große Besucher bei angenehmen Temperaturen einen Bummel über das Gelände genießen. Zahlreichen Familien mit Kindern sowie Jugendliche testeten die Fahrgeschäfte, wie die Kinder-Eisenbahn, das Kettenkarussell, das Riesenrad und den Auto-Scooter, die an diesem Nachmittag traditionell zu ermäßigten Preisen fuhren. Auch ein Hase und ein Löwe, als kostümierte Vertreter der Stadtverwaltung (Foto oben), erfreuten die Besucher, verteilten Süßes und ließen sich fotografieren.

Zudem war in den drei Location etwas geboten: Im großen Festzelt unterhielt der Zauberclown Fabellini, während andere kleine Besucher beim Kinderschminken in Comicfiguren, Prinzessinnen oder Piraten verwandelt wurden. Die Weißbierhütte war Treffpunkt für alle Liebhaber des Puppentheaters; dort lauschten zahlreiche Kinder in drei vollbesetzten Vorstellungen den Abenteuern vom Kasperl. Im Traditions-Zelt konnten die Kinder ihre eigene Brezel dekorieren und später ofenfrisch genießen.

Das Pfaffenhofener Volksfest begann am vergangenen Freitagabend mit einem Standkonzert auf dem Hauptplatz sowie dem anschließenden großen Umzug zum Fest-Gelände. Am Abend gab es das große Auftakt-Feuerwerk, ein zweites Folgt zum Finale. Gefeiert wird noch bis einschließlich 17. Oktober, die Maß Bier kostet heuer 7,90 Euro. Das komplette Volksfest-Programm mit allen Informationen, auch zu den Volksfest-Bussen, finden Sie unter www.pfaffenhofen.de/volksfest

 

Weinfest in Schweitenkirchen

(ty) Am Samstag, 14. Oktober, lädt die Weinfest-Gemeinschaft (Förderverein Skiclub Schweitenkirchen und Schützenverein Eichenlaub Schweitenkirchen) zum gemütlichen Besammensein auf dem Weinfest in der neu gestalteten Mehrzweckhalle in Schweitenkirchen. Bei Livemusik vom Duo „Leidlfestodreiba“ kann man ab 19.30 Uhr kulinarische Spezialitäten und erlesene Weine genießen. Der Eintritt ist frei.

 

Watt-Turnier in Schweitenkirchen

(ty) Nach einjähriger Pause aufgrund der Sanierung der Mehrzweckhalle in Schweitenkirchen lädt nun der Förderverein des Skiclubs im hiesigen FC wieder zum traditionellen Watt-Turnier ein. Es findet am Freitag, 13. Oktober, in der neu gestalteten Halle statt. Die Anmeldung fürs Turnier erfolgt von 18 bis 19 Uhr vor Ort; die Startgebühr beträgt zehn Euro pro Person.

Teilnehmen kann jeder, der Freude am Kartenspielen hat, wobei Kartler unter 18 Jahren einen Erziehungsberechtigten als Begleitperson dabei haben müssen. Gespielt wird ab 19.30 Uhr. Dabeisein lohnt sich, denn für das Siegerpaar gibt es 300 Euro zu gewinnen, das zweitplatzierte Paar erhält 200 Euro, die Dritten 100 Euro. Anders als im Sport gibt es für die „unglückliche“ vierte Mannschaft 80 Euro und die Fünftplatzierten kriegen immerhin noch 50 Euro. Bis zum 20. Platz winken Sachpreise.

 

Höhepunkte im Jahr des Jägers

(ty) Zur traditionellen Hubertusmesse lädt die Jägervereinigung im Landkreis auch heuer wieder die Bevölkerung in die Stadtpfarrkirche Pfaffenhofen ein. Zelebriert wird sie am Samstag, 4. November, um 18 Uhr von Pfarrer Albert Miorin. Direkt im Anschluss findet die Hubertusfeier für die Mitglieder der Jägervereinigung im Stockerhof an der Münchener Straße 86 in Pfaffenhofen statt. Beginn ist dort um 19.30 Uhr. Festredner ist heuer Wolf-Experte Ulrich Wotschikowsky, er spricht zu dem spannenden Thema: „Wölfe – Was kommt da auf uns zu?“ Öffentlich zugänglich ist am Sonntag, 5. November, von 9 bis 17 Uhr die Hegeschau mit Trophäen des im Landkreis erlegten Wildes.

Der traditionelle „Höhepunkt der Wildbretsaison“ ist am Freitag, 24. November, ab 18.30 Uhr im Rohrbacher Landgasthof Zeidlmaier an der Bahnhofstraße 55. Zum Preis von 30 Euro gibt es ein Vier-Gänge-Menü, unter anderem mit Wildschwein und Rotwild. Eine Voranmeldung dazu ist bis spätestens 17. November notwendig bei Renate Send per Telefon unter der Nummer (0 84 41) 52 55 (Montag bis Freitag von 13 bis 17 Uhr) oder an die E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Hauptstraße in Fahlenbach gesperrt

(ty) Die Hauptstraße in Fahlenbach (Staatsstraße 2049) muss im Bereich der Hausnummern 2 bis 10 wegen Kanalarbeiten von Montag, 16. Oktober, bis Freitag, 3. November, voll gesperrt werden. Die Umleitung erfolgt über St 2232 – Geisenfeld – Bundesstraße B 300 – St 2049 – Ronnweg – Fahlenbach und umgekehrt.

Zwischen Eschelbach und Haushausen gesperrt

(ty) Die Gemeindeverbindungsstraße zwischen Eschelbach und Haushausen ist wegen Unterhaltsarbeiten bis 30. Oktober voll gesperrt. Das teilte das Pfaffenhofener Landratsamt mit. Die Umleitung erfolgt über die Kreisstraße PAF 11 – Wolnzach – Preysingstraße (PAF 10) – Auenstraße –Schloßstraße (St 2549) – Gabes – Pfaffenhofener Weg und umgekehrt.

 

Waffenbehörde geschlossen

(ty) Am Dienstag, 17. Oktober, sind die Waffen- und Sprengstoffbehörde sowie die Jagdbehörde am Landratsamt von Pfaffenhofen von 9.30 bis 12 Uhr aufgrund einer Mitarbeiter-Schulung geschlossen.

 

Spannende Bilder-Reise

(ty) Mit Bildern, Videos und Geschichten zeigt der Reisefilmer und Fotograf Udo Konrad am Donnerstag, 19. Oktober, ab 19.30 Uhr im Pfaffenhofener Haus der Begegnung diesen landschaftlich reizvollen Teil Englands. Die Grafschaften Somerset, Devon und Cornwall sowie die Grafschaft Dorset, und die Mitte der englischen Südküste bilden das West-Country. Cornwall, davon getrennt durch den Fluss Tamar, ist das raue Land der Kelten und hat seine eigene Geschichte. Seine Reize sind die unberührte Flora und Fauna, zu drei Seiten das Meer und die sich scheinbar endlos windende, zerklüftete Küstenlinie im Süden. Der Eintritt kostet sechs Euro an der Abendkasse. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

 

Übung zum Katastrophenschutz

(ty) Am Samstag, 14. Oktober, findet zwischen 9 und 14 Uhr eine Übung der Katastrophenschutz-Behörde im Landratsamt Pfaffenhofen in Zusammenarbeit mit der Kreisbrandinspektion, den Feuerwehren im Landkreis und dem BRK-Kreisverband statt. Geübt wird die Aufstellung eines Hilfeleistungskontingentes „Hochwasser/Pumpen“ durch die Feuerwehren im Landkreis. Im Einsatzfall wird ein solches Hilfeleistungskontingent von der Regierung von Oberbayern angefordert. Die Übung endet, wenn das Hilfeleistungskontingent abmarschbereit ist.

Sammel- und Aufstellungsort ist die Wackerstraße im Gewerbegebiet von Reichertshofen. Das Landratsamt bittet um Verständnis sollte es wegen der Übung zu Verkehrsbehinderungen kommen. Zum Hintergrund: Bei Großschadens-Ereignissen und Katastrophen-Einsätzen kann es geboten sein, dass Feuerwehren und BRK-Einheiten auch außerhalb ihrer kommunalen Zuständigkeit und auch außerhalb des Landkreises oder Bayerns angefordert und eingesetzt werden müssen. Dies dient der überregionalen beziehungsweise länder- oder staatenübergreifenden Katastrophenhilfe.

 

Bücherflohmarkt in der Kreisbücherei

(ty) Die Pfaffenhofener Kreisbücherei veranstaltet noch bis 14. Oktober in ihren Räumen an der Scheyerer Straße 51 zu den üblichen Öffnungszeiten einen Flohmarkt. Abgerechnet wird so: Für zwei Euro erhalten die Schnäppchenjäger fünf Zentimeter Buchrücken – dabei ist es egal, ob es sich um Romane, Zeitschriften, Kinder-, Jugend- oder Sachbücher handelt. Die Medien stammen überwiegend aus Spenden und Ersatz-Erwerbungen (neues Medium in den Bestand, altes in den Flohmarkt). Zu beachten ist, dass keine Veräußerung an Wiederverkäufer möglich ist. Die Öffnungszeiten der Kreisbücherei sind:

  • Dienstag: 9 bis 18 Uhr
  • Mittwoch: 9 bis 19 Uhr
  • Donnerstag: 12 bis 18 Uhr
  • Freitag: 9 bis 18 Uhr
  • Samstag: 9 bis 12.30 Uhr

 

 

Maria Leopoldine, die letzte bayerische Kurfürstin

(ty) Am Sonntag, 15. Oktober, beleuchtet Christa Söllner, Gästeführerin des Landkreises Neuburg-Schrobenhausen, bei einem Rundgang von Stepperg zum Antoniberg das Schicksal der Kurfürstin, die anno 1848 durch einen tragischen Unfall ums Leben kam. Es ist die Geschichte einer ganz besonderen Frau, der Kurfürstin-Witwe Maria Leopoldine. Stepperg wurde ihr Lebensmittelpunkt, der Antoniberg ihre letzte Ruhestätte. Bei einem Rundgang von Stepperg zum Antoniberg genießen die Teilnehmer den Herbst an einem der schönsten Naturschutzgebiete im Landkreis.

Der Blick vom Antoniberg zeigt die weitläufige Landschaft des Auwaldes und der Donau. Weitere Schwerpunkte bei dieser Führung sind Erläuterungen über den Standort der Römerbrücke, die Besichtigung der Wallfahrtskapellen auf dem Antoniberg und der Gruftkapelle der Kurfürstin. Treffpunkt ist um 14 Uhr an der Kirche St. Michael in Stepperg. Der Rundgang dauert etwa zwei Stunden, die Kosten belaufen sich auf fünf Euro pro Person. Interessierte werden um Anmeldung über die VHS Neuburg, Telefon (0 84 31) 91 19 oder direkt bei Christa Söllner unter (0 84 33) 4 47 gebeten. 

 

Backen zum Erntedank

(ty) Am Samstag, 14. Oktober, von 13 bis 17 Uhr backen sich die VHS-Kursteilnehmer unter der Anleitung von Konditormeisterin Susanne Schiller durch die Fülle des Herbstes. Aus Hefe-, Mürbteig und Rührmasse werden passend zur Jahreszeit saftige, lockere Kuchen gezaubert: Fruchtiger Erntedankkuchen, Zwetschenbuchteln, tiroler Kürbiskernnapfkuchen, Walnusstarte und Birnen-Rotwein-Kuchen. Die Materialien kosten acht Euro; die Kursgebühr beträgt 14 Euro. Anmeldungen nimmt die VHS Pfaffenhofen unter Telefon (0 84 41) 49 04 80 entgegen.

 

Landratsamt geschlossen

(ty) Am Montag, 16. Oktober, haben das Landratsamt Pfaffenhofen, die Außenstelle Nord in Vohburg, alle weiteren Außenstellen sowie der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises (AWP) nachmittags wegen einer Personalversammlung geschlossen. Die Kunden der Zulassungsstelle können zu den Landratsämtern in Eichstätt (mit Termin) oder Neuburg-Schrobenhausen ausweichen.  


Anzeige
Casino For Play
RSS feed