Logo
Anzeige
Anzeige

Langjährige Feuerwehrleute aus Pfaffenhofen sowie den Gemeinden Hohenwart, Wolnzach und Schweitenkirchen ausgezeichnet. Besondere Würdigung für Johann Schöffmann und Josef Schick. Hier die Namen aller Geehrten.

(ax) Im Auftrag des bayerischen Innenministers Joachim Herrmann (CSU) haben der Pfaffenhofener Vize-Landrat Anton Westner (CSU) und Kreisbrandrat Armin Wiesbeck 35 langjährige Feuerwehrleute aus der Stadt Pfaffenhofen sowie aus den Gemeinden Hohenwart, Wolnzach und Schweitenkirchen ausgezeichnet. Geehrt wurden Floriansjünger, die der Feuerwehr seit 40 beziehungsweise 25 Jahren angehören.

Besonders gewürdigt wurden heuer auch wieder Personen, die im Hintergrund von Hilfs- und Rettungsorganisationen wichtige Aufgaben übernehmen. „Unsere Vereine und Organisationen sind angewiesen auf Menschen, die sich freiwillig, ehrenamtlich und mit hohem persönlichem Einsatz engagieren. Deshalb ist uns ein Anliegen, auch diese Personen und deren Leistungen besonders zu würdigen“, so Westner. Eine Auszeichnung erhielt Johann Schöffmann von der Feuerwehr Rohr, der seit 1992 Kassier ist. Josef Schick von der Feuerwehr Schweitenkirchen wurden ebenfalls geehrt: Er war von 1991 bis 2015 Kassier und ist seit 2009  Vorsitzender.

Westner lobte die hervorragende und selbstlose Arbeit der Feuerwehren im Landkreis: „Herzlichen Dank für Ihre herausragenden Leistungen – Leistungen, die einzelnen in Not geratenen Betroffenen, aber auch der Gemeinschaft zugute gekommen sind.“ Das Aufgabengebiet der Feuerwehren sei mittlerweile sehr umfangreich. Man wisse auch nicht, was in den nächsten Jahren auf uns zukommen werde.

Dass Überschwemmungen, Dürreperioden, Stürme oder Schneekatastrophen ständig zunähmen, könne wohl niemand abstreiten, so Westner. „Wichtig ist, dass wir darauf vorbereitet und gerüstet sind. Und daher sind eine ständige Ausbildung und Übungen enorm wichtig.“ Der amtierende Kreischef bat alle Anwesenden, so engagiert und hilfsbereit wie bisher zu bleiben: „Die Bevölkerung braucht Sie, braucht Ihren Einsatz und Ihre Opferbereitschaft.“

Die zahlreichen Feuerwehrleute wurden ebenso von Pfaffenhofens Bürgermeister Thomas Herker (SPD) und Kreisbrandrat Armin Wiesbeck begrüßt. Sie dankten den Floriansjüngern ebenfalls für ihren Einsatz zum Wohl der Bürger.

Für 40 Jahre aktive Dienstzeit wurden mit dem goldenen Ehrenzeichen geehrt: Reinhold Dera, Peter Kunz, Johann Schmidl, Josef Lehner, Simon Enzinger (alle Feuerwehr Freinhausen), Johann Mair, Simbert Brummer (beide Koppenbach); Jakob Schlittenbauer (Weichenried); Johann Seidl, Ludwig Haid, Nikolaus Brummer senior (alle Eschelbach); Franz Mayer (Tegernbach); Stefan Stolz, Johann Niedermeier (beide Uttenhofen)

Das Ehrenzeichen in Silber für 25 Jahre aktive Dienstzeit erhielten Thomas Gerich, Harald Großhauser, Richard Großhauser, Michael Oswald, Lorenz Sedlmayer, Johann Seemüller, Rudolph Seitz, Markus Urzinger, Helmut Weingartner (alle Feuerwehr Weichenried); Thomas Hartleitner, Herbert Merkl, Markus Merkl (alle Geroldshausen); Andreas Ening, Andreas Zablowsky (beide Wolnzach); Markus Hofner (Eschelbach); Andreas Rummel (Pfaffenhofen); Manfred Gaßner, Manfred Wagner (beide Tegernbach); Karl Köttner, Christian Schwarzmeier, Johann Weingärtner (alle Schweitenkirchen).


Anzeige
Casino For Play
RSS feed