Logo
Anzeige
Anzeige

Der 46-jährige Pkw-Fahrer, der am Dienstag bei Riedenburg gegen einen Baum geprallt war, ist vergangene Nacht im Krankenhaus gestorben.

(ty) Der 46-Jährige, der am Dienstagmorgen beim Riedenburger Ortsteil Jachenhausen (Kreis Keheim) mit seinem Pkw von der Kreisstraße abgekommen und gegen einen Baum geprallt war, hat den Unfall mit dem Leben bezahlt. Wie ein Sprecher der Kelheimer Polizeiinspektion heute mitteilte, erlag der Mann in der vergangenen Nacht in einem Regensburger Krankenhaus seinen schweren Verletzungen.

 

Wie berichtet, war der Dacia-Fahrer auf der Kreisstraße KEH 13 – von Hemau her kommend – in Richtung Riedenburg unterwegs, als es bei Jachenhausen zu dem heftigen Unglück kam. Kurz nach der Abzweigung zur KEH 14 in Richtung Otterzhofen verlor der Mann nach Angaben der Polizei die Kontrolle über sein Auto, geriet in einer langen Linkskurve nach links von der Strecke ab und schleuderte gegen einen Baum.

 

Der 46-Jährige, der allein in seinem Fahrzeug saß, wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus seinem Wrack befreit werden. Der Mann hatte bei dem Crash schwere Verletzungen erlitten, er wurde nach der Erstversorgung vor Ort vom Rettungsdienst ins Krankenhaus „Barmherzige Brüder“ nach Regensburg eingeliefert. „Als wahrscheinliche Unfallursache kommt die zum Unfallzeitpunkt glatte Fahrbahn mit nicht den Straßenverhältnissen angepasster Geschwindigkeit in Frage“, hieß es von der Polizei.


Anzeige
Casino For Play
RSS feed