Logo
Anzeige
Anzeige

Der Deutsche Wetterdienst sagt für heute noch heftigen Starkregen, Sturmböen und Hagel voraus.

(ty) Auch heute könnte es in der Region wieder mächtig krachen. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat bereits eine so genannte Vorab-Information herausgegeben, die auch den Landkreis Pfaffenhofen betrifft. Sie wurde heute um 12 Uhr veröffentlicht und ist nach derzeitigem Stand bis morgen, 4 Uhr, gültig. Dabei sind Vorhersagen des DWD zufolge heftiger Starkregen mit mehr als 25 Litern pro Quadratmeter in einer Stunde, stürmische Böen um 75 km/h und Hagel mit Korngrößen um die zwei Zentimeter zu erwarten. Vereinzelt sind auch mehr als 50 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit nicht ausgeschlossen. Eingangs und während der Nacht könne es zudem gebietsweise zu Starkregen zwischen 35 und 60 Liter pro Quadratmeter in sechs Stunden kommen.

Im Verlauf des späten Nachmittags bis heute Abend hat der DWD seine Informationen noch einmal konkretisiert. Bis 19 Uhr können Sturmböen mit Geschwindigkeiten von bis zu 70 Stundenkilometern auftreten. Weiter rechnet der Wetterdienst mit Niederschlagsmengen zwischen 15 und 25 Litern pro Quadratmeter in der Stunde. Außerdem sei Hagel durchaus möglich. In diesem Zuge warnt der DWD auch vor Blitzschlägen. "Bei Blitzschlag besteht Lebensgefahr! Vereinzelt können beispielsweise Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden. Achten Sie besonders auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände. Während des Platzregens sind kurzzeitig Verkehrsbehinderungen möglich", heißt es von den Wetter-Experten.

Zum Hintergrund: Eine Vorab-Information des Deutschen Wetterdienst versteht sich als ein Hinweis auf erwartete Unwetter. Sie solle die rechtzeitige Vorbereitung von Schutzmaßnahmen ermöglichen. Die DWD-Experten raten: "Bitte verfolgen Sie die weiteren Wettervorhersagen mit besonderer Aufmerksamkeit."

Hier gelangen Sie zu den aktuellen Informationen des Deutschen Wetterdienstes mit einer Übersichts-Karte, aus der auch die jeweiligen Warnungen und Hinweise für die jeweiligen Gebiete hervorgehen.

Im folgenden Video erklärt DWD-Diplom-Meteorologe Robert Hausen die bevorstehende Unwetter-Situation (Stand: heute, 13.30 Uhr).


Anzeige
RSS feed