Logo
Anzeige
zell
Anzeige

JU-Kreischef Christian Moser will mit einem bemerkenswerten Vorschlag die Mobilität im ländlichen Raum sichern

(zel) Christian Moser (24) ist Vorsitzender der Jungen Union im Landkreis Pfaffenhofen und will bei der anstehenden Kommunalwahl für die CSU in den Kreistag einziehen. An griffigen Themen mangelt es ihm nicht. Er fordert die Einrichtung eines 50:50-Taxis für junge Leute. Will sagen: Fahrgäste bis zu einem bestimmten Alter sollen im Landkreis nur die Hälfte dessen bezahlen, was das Taxometer anzeigt. Die andere Hälfte des Fahrpreises sollen die öffentliche Hand, sprich: der Landkreis, und Sponsoren übernehmen. So könnten junge Leute sicher und erschwinglich mobil sein, begründet Moser seinen Vorstoß im Interview mit unserer Zeitung, der sicher für Gesprächsstoff sorgen wird.

Außerdem macht Moser, dessen Traumberuf Richter ist, sich für die Einrichtung eines Jugendkreistags stark, in dem Vertreter der Schulen sitzen. Und nicht zuletzt will er die Digitalisierung im Landkreis anschieben. Wir sprachen mit dem Jura-Studenten aus Uttenhofen über seine politischen Vorstellungen. Außerdem erklärt er, was er von der Großen Koalition in Berlin hält – und der Fußballschiedsrichter verrät, was einen guten Schiri ausmacht und was das mit der Politik zu tun hat.

 


Anzeige
RSS feed