Logo
Anzeige
zell
Anzeige
zell

Lesungen, Bier-Genuss, Theater-Aufführungen, historische Einblicke, Crosslauf-Event und eine Sonderausstellung.

(ty) "So bunt wie die Blätter sind auch die Veranstaltungen während den Herbstferien im Landkreis." Zu diesem Fazit kommt jedenfalls das Kommunal-Unternehmen für Struktur-Entwicklung im Kreis Pfaffenhofen (KUS), das einige Tipps zusammengestellt hat. Zum Start in die Herbstferien gibt es heute, wie berichtet, eine kulinarische Wald- und Wildführung. Erfahrene Waidmänner von der hiesigen Jägervereinigung begleiten die Erkundungstour durch den Wald. Treffpunkt ist um 15 Uhr beim Waldeingang zum Jogging-Parcours am Schindelhauser Forst. Die kostenlose Führung dauert etwa 90 Minuten und ist für Familien geeignet.

Das diesjährige Programm der Pfaffenhofener Lesebühne ist ebenfalls vielfältig und bunt. Fünf Autoren laden am letzten Oktober-Wochenende zu außergewöhnlichen Lesungen ein. Das Literatur-Angebot reicht dabei von einer Heimkehr aus dem Exil nach Serbien über eine Kriegsgeschichte zwischen dem Zweiten Weltkrieg und Vietnam, einer berührenden und klugen Liebesgeschichte, bis hin zur Saga vom Leben zweier Freundinnen in Neapel und einem humorvollen Erfahrungsbericht vom Abnehmen. Weitere Infos dazu lesen Sie hier: Pfaffenhofen blickt hochkarätigem Lesebühnen-Programm entgegen

Das Wolnzacher Hopfenmuseum öffnet anlässlich der Simon-Judä-Dult am kommenden Sonntag, 27. Oktober, seine Türen. Im Veranstaltungsraum finden Präsentationen zur "Hopfen und Bier-Genussschau" statt. Der Eintritt ist frei.

Ein Bilderbuchkino für Kinder ab einem Alter von drei Jahren wird am kommenden Dienstag, 29. Oktober, um 16 Uhr in der Bibliothek in Manching geboten. Gezeigt wird dabei "Wie man einen Zottorunkel zähmt" von Andrea Schomburg und Katja Gehrmann. Die Veranstaltung ist kostenfrei und dauert rund 30 Minuten.

Die 300-jährige Geschichte der Spitalkirche in der Kreisstadt kann im Rahmen der "Pfaffenhofener Stadtgeschichte(n)" erfahren werden. Die Ausstellung dokumentiert die vielfältige Nutzung des 1719 als Gotteshaus des Franziskaner-Klosters eingeweihten Sakralbaus. Eine Einführung ins Thema gibt Stadtarchivar Andreas Sauer bei der Eröffnung am Dienstag, 29. Oktober, ab 19.30 Uhr im Foyer des Rathauses. Von Mittwoch, 30. Oktober, bis 20. Dezember kann die Ausstellung im Rathaus besichtigt werden: montags von 8 bis 16 Uhr, dienstags, mittwochs und freitags von 8 bis 12 Uhr, donnerstags von 7 bis 18 Uhr sowie am ersten und dritten Samstag im Monat von 9 bis 12 Uhr.

"Mordskrawall im Hühnerstall" gibt es am Mittwoch, 30. Oktober, ab 16 Uhr in der Aula der Schule Ilmmünster. Das Theaterstück rund um das Huhn Vroni, welches gerne eine Taube sein möchte, spielt auf einem Hühnerhof. Es wird ein tierisches Vergnügen, Vroni und ihre Freunde kennen zu lernen und den Hof vor dem fiesen Fuchs Freddy zu bewahren. Die Dorfbühne von Ilmmünster bietet weitere Aufführungen am 26. und 31. Oktober jeweils ab 16 Uhr, sowie am 27. Oktober und 2. November ab 15 Uhr an. Tickets sind im Vorverkauf bei der Bäckerei Wörmann erhältlich, Restkarten gibt es an der Tageskasse.



Einen Einblick in die Faszination der Fotografie geben die Reichertshausener Künstler Hans Bauer, Helge Oppermann und Thomas Schäffer. Die Sonderausstellung unter dem Titel "Bilder malen mit Licht" kann noch bis einschließlich Donnerstag, 31. Oktober, im Rathaus von Reichertshausen betrachtet werden. Öffnungszeiten der Schau: Montag bis Mittwoch von 8.15 bis 12 Uhr, Donnerstag von 15 bis 19.30 Uhr, sowie am 31. Oktober von 19.30 bis 22 Uhr. Am 31. Oktober werden die Fotografen persönlich anwesend sein.

Ab Samstag, 2. November, herrscht sozusagen Saure-Gurken-Zeit bei der Theatergruppe des FC Gerolsbach. Gurken-Fabrikant Alois Zirngibl ist ein Despot, unter dessen Launen die Angestellten und die Familie leiden. Zufällig wird er Zeuge eines Telefonats, das seine Welt auf den Kopf stellt. Nun ist guter Rat teuer: Seine Firma steht vor dem Abgrund, das Finanzamt schickt einen Steuerfahnder und der Pfarrer möchte eine großzügige Spende für die neuen Kirchenglocken. Die Komödie in drei Akten wird im Gasthaus Breitner gezeigt. Weitere Termine: 3. und 10. November ab 19 Uhr sowie am 8. und 9. November ab 20 Uhr. Eintrittskarten können im Vorverkauf bei der Raiffeisenbank in Gerolsbach sowie an der Abendkasse erworben werden.

Sportlich wird es am ersten November-Sonntag. Der TSV Jetzendorf veranstaltet bereits zum zehnten Mal den Jetzendorfer Crosslauf im Lowa-Stadion. Die ersten Läufe beginnen bereits ab 10 Uhr. Neben einer Schüler- und Jugendstrecke wird es auch heuer einen Hobbylauf sowie einen Nordic-Walking-Wettbewerb geben. Anmeldungen sind vorab per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bis 31. Oktober möglich. Nachmeldungen können bis 30 Minuten vor dem Start noch vor Ort getätigt werden.


Anzeige
RSS feed