Logo
Anzeige
Anzeige

Die Jugendliche aus Freising war vor einer Woche verschwunden. Gestern meldete sie bei der Polizei in Salzburg.

(ty) Der Fall der seit einer Woche verschwundenen 16-jährigen Neda M. aus Freising hat ein gutes Ende genommen. Wie das Polizeipräsidium Oberbayern-Nord heute mitteilte, hatte sich die Jugendliche am gestrigen Freitag gegen Mitternacht bei einer Polizei-Dienststelle im österreichischen Salzburg gemeldet. Nach der Überprüfung ihrer Identität sei die wohlbehaltene 16-Jährige von Beamten der Freisinger Polizeiinspektion nach Freising geholt worden. Die näheren Hintergründe ihres Verschwindens würden abgeklärt. "Hinweise auf eine Straftat liegen bisher nicht vor", so ein Polizei-Sprecher.

Wie berichtet, hatte die Polizei in dem Vermissten-Fall um die Mithilfe der Bevölkerung gebeten und auch ein Foto der 16-Jährigen veröffentlicht. Neda M. galt den Angaben zufolge seit dem vergangenen Freitag, 28. August, als vermisst. Sie hatte an jenem Morgen die elterliche Wohnung in Freising verlassen und war seitdem verschwunden. Suchmaßnahmen waren ohne Erfolg verlaufen. Die Polizei hatte vermutet, dass die Jugendliche in Begleitung eines 20-Jährigen aus Niederbayern unterwegs sei und dass die beiden sich ins Ausland abgesetzt haben könnten.


Anzeige
zell
RSS feed