Logo
Anzeige
Anzeige

Wer Präsenz- und wer Distanz-Unterricht hat. Angebote der Kinder-Betreuung bleiben geschlossen, Notbetreuung möglich.

(ty) Der Sieben-Tage-Inzidenzwert im Landkreis Pfaffenhofen, also die Zahl der bestätigten Corona-Neuinfektionen binnen einer Woche pro 100 000 Einwohner, liegt heute nach offiziellen Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) bei 138,8 und damit weiterhin klar über der wichtigen 100er-Marke. Damit gelten laut aktueller Mitteilung des Landratsamts für die Schulen sowie für die Angebote der Kinder-Tages-Betreuung im Kreis Pfaffenhofen ab dem kommenden Montag, 12. April, und für die komplette nächste Kalenderwoche bis 18. April nachfolgende Regelungen:

"In der Jahrgangsstufe 4 der Grundschulstufe, der Jahrgangsstufe 11 der Gymnasien und der Fachoberschulen sowie in Abschluss-Klassen findet Präsenz-Unterricht statt, soweit dabei der Mindest-Abstand von 1,5 Metern durchgehend und zuverlässig eingehalten werden kann", erklärte die Landkreis-Behörde in einer Pressemitteilung. Andernfalls finde Wechsel-Unterricht statt. An allen übrigen Schulen und Jahrgangsstufen im Landkreis Pfaffenhofen, einschließlich der Grundschulstufe, findet laut Landratsamt in der kommenden Woche Distanz-Unterricht statt.

 

"Am Präsenz-Unterricht und an den Präsenzphasen im Wechsel-Unterricht dürfen nur Schülerinnen und Schüler teilnehmen, die zu Beginn des Schultags über ein schriftliches oder elektronisches negatives Ergebnis eines PCR- oder POC-Antigentests in Bezug auf eine Infektion mit dem Corona-Virus verfügen und auf Anforderung der Lehrkraft vorweisen oder in der Schule unter Aufsicht einen Selbsttest mit negativem Ergebnis vorgenommen haben", stellte die Landkreis-Behörde außerdem klar.

Zu den Corona-Tests selbst teilte das Landratsamt weiter mit: "Die dem Test-Ergebnis zu Grunde liegende Testung oder der in der Schule vorgenommene Schnelltest dürfen höchstens 48 Stunden vor dem Beginn des jeweiligen Schultags vorgenommen worden sein." Diese Testpflicht gelte – so wird betont – ebenso für Lehrkräfte sowie für das weitere an der Schule tätige Personal. "Über den genauen Ablauf der Tests an den Schulen werden die Schülerinnen und Schüler beziehungsweise deren Erziehungsberechtigte über ihre Schule informiert", so eine Landratsamt-Sprecherin.

Kinder-Tages-Einrichtungen, Kinder-Tages-Pflege-Stellen und organisierte Spielgruppen im Kreis Pfaffenhofen sind nach Angaben des Landratsamt auch in der kommenden Woche geschlossen. Eine Notbetreuung sei zwar möglich. Es werde allerdings an die Eltern appelliert, diese tatsächlich nur dann in Anspruch zu nehmen, wenn dies unbedingt notwendig sei. "Dies ist zum Beispiel dann nicht der Fall, wenn eine Betreuung im häuslichen Umfeld auch anderweitig sichergestellt werden kann", erklärt eine Behörden-Sprecherin.

Zur aktuellen Lage vor Ort:

Corona im Landkreis Pfaffenhofen: Aktuelle Zahlen aus allen Gemeinden

Zu den jüngsten Beschlüssen:

Corona in Bayern: Weitere Öffnungen verschoben, neue Regeln für Geschäfte

Hier finden Sie alle wichtigen bisher veröffentlichten Beiträge über die Corona-Virus-Krise in der Region im Überblick


Anzeige
mobilitätstag-2021
RSS feed