Logo
Anzeige
Anzeige

In mehreren Bereichen ist kein negativer Test mehr nötig, der Einzel-Handel in den Läden kann wieder Fahrt aufnehmen.

(ty) Nachdem im Kreis Kelheim die Sieben-Tage-Inzidenz – also die Zahl der registrierten Corona-Neuinfektionen binnen einer Woche pro 100 000 Einwohner – ausreichend viele Tage in Folge den Wert von 50 unterschritten hat, treten laut Landratsamt ab dem morgigen Dienstag, 1. Juni, Erleichterungen bei den Corona-Regelungen in Kraft. Außerdem werden ab morgen weitere Öffnungs-Schritte umgesetzt; das bayerische Gesundheits-Ministerium habe hierzu sein Einvernehmen erteilt. "Konkret bedeuten die Maßnahmen Erleichterungen für die Bürgerinnen und Bürger", fasst ein Sprecher des Landratsamts gegenüber unserer Redaktion zusammen: "So ist in mehreren Bereichen kein negativer Test-Nachweis mehr nötig, etwa beim Besuch einer Außen-Gastronomie." Zudem dürften Laden-Geschäfte des Einzelhandels öffnen – das System "Click & Meet" sei nicht mehr nötig.

Bekanntlich treten gewisse Lockerungen und Erleichterungen inzidenz-abhängig in Kraft. Für manche Öffnungs-Schritte ist außerdem die Zustimmung des bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege nötig. Das Kelheimer Landratsamt verweist bezüglich eines Überblicks der ab dem morgigen Dienstag geltenden Regelungen auf die nachfolgende Grafik, die vor einigen Tagen vom bayerischen Gesundheits-Ministeriums herausgegeben worden ist. Einen ausführlichen Bericht zur derzeitigen Corona-Lage vor Ort finden Sie hier: Corona-Lage im Landkreis Kelheim: Aktuelle Zahlen aus allen Gemeinden

Hier finden Sie alle wichtigen bisher veröffentlichten Beiträge über die Corona-Virus-Krise in der Region im Überblick 


Anzeige
zell
RSS feed