Logo
Anzeige
Anzeige
zell

Die Frau verlor in Siegenburg die Kontrolle über ihren Pkw. Sie wurde leicht verletzt, blickt nun einem Strafverfahren entgegen.

(ty) Eine betrunkene Pkw-Fahrerin hat in der Nacht zum heutigen Sonntag in Siegenburg einen heftigen Verkehrsunfall gebaut, der handfeste Folgen für sie hat. Gescheppert hatte es gegen 3.30 Uhr, als die 23-Jährige mit ihrem Wagen auf der Ingolstädter Straße ortseinwärts unterwegs war. Wie die örtlich zuständige Polizeiinspektion aus Mainburg berichtet, kam das Auto zunächst ohne Fremdbeteiligung von der Strecke ab und kollidierte danach mit einem Baum. Die junge Frau, die auch im Gemeinde-Bereich von Siegenburg wohnt, habe durch den Aufprall leichte Verletzungen erlitten. Der Sachschaden wurde von den Streifenbeamten auf insgesamt etwa 15 000 Euro beziffert. 

Im Zuge der Unfall-Aufnahme sei festgestellt worden, dass die 23-Jährige alkoholisiert war. Ein vor Ort durchgeführter Test habe einen Wert ergeben, der laut Polizei "im Bereich der absoluten Fahruntüchtigkeit" lag – also über 1,1 Promille. Die Frau musste deshalb zur Blutentnahme; diese wurde in einem Krankenhaus vorgenommen. Außerdem wurde der Führerschein der Siegenburgerin sichergestellt. Den wird sie wohl so schnell nicht wiedersehen. "Die Fahrerin hat mit einer Anzeige wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs zu rechnen", heißt es von der Polizei. Im Zuge des Strafverfahrens droht der Frau auch der Entzug der Fahrerlaubnis. Ab 1,1 Promille am Steuer liegt eine Straftat vor, selbst wenn kein Unfall passiert.


Anzeige
zell
RSS feed