Logo
Anzeige
Anzeige

In zwei Fällen wurde Beute im Wert von insgesamt mindestens 30.000 Euro gemacht, in drei Fällen wurden die Täter gestört und türmten mit leeren Händen.

(ty) Am gestrigen Abend haben Reinigungskräfte gegen 19.30 Uhr in Karlsfeld einen Einbrecher im Kindergarten "Sonneninsel" an der Allacher Straße bei seinem kriminellen Treiben gestört. Der bisher Unbekannte hebelte laut Polizei ein Fenster auf und gelangte so ins Gebäude. Als er die Reinigungskräfte bemerkt habe, sei er ohne Beute getürmt. Er hinterließ einen Sachschaden in Höhe von etwa 1500 Euro. Ein Polizei-Hund erschnüffelte im Zuge der Fahndungs-Maßnahmen diverse Kleidungsstücke, die der flüchtende Täter weggeworfen hatte. "Diese könnten bei den weiteren Ermittlungen noch hilfreich werden", heißt es von der Polizeiinspektion in Dachau. Die Beamten berichteten heute außerdem von vier weiteren Einbrüchen, die am Wochenende in Dachau begangen worden sind. Nachfolgend die Details dazu.

Am gestrigen Abend versuchte nach Angaben der Polizei gegen 20.50 Uhr ein bisher unbekannter Täter in das Restaurant am Golf-Club an der Floßlände einzubrechen. Er sei vom Besitzer gestört worden und habe sich ohne Beute aus dem Staub gemacht. Laut heutiger Mitteilung richtete der Kriminelle einen Sachschaden in Höhe von zirka 500 Euro an.

Ebenfalls gestern habe ein Einbrecher ein Fenster eines Einfamilienhauses am Weblinger Weg eingeschlagen. Gegen 7 Uhr sei der Bewohner durch den Lärm wach geworden, den der Täter verursachte. "Der Einbrecher bemerkte den Hauseigentümer und flüchtete ohne Beute", so ein Polizei-Sprecher, "er verursachte jedoch einen Schaden in Höhe von zirka 1500 Euro." Eine sofort eingeleitete Fahndung, an der mehrere Streifenwagen beteiligt waren, sei ohne Erfolg geblieben. 

Am Samstag zwischen 17.15 und 20.45 Uhr hebelte laut Poliizei ein Unbekannter die Terrassentür eines Mehrfamilienhauses an der Meraner Straße auf. Der Einbrecher habe die Wohnung durchwühlt und Schmuck gestohlen. Der Wert der Beute wird im niedrigen fünfstelligen Euro-Bereich angesiedelt, der angerichtete Sachschaden auf 3000 Euro geschätzt. 

Ein weiteren Einbruch wurde nach den bisherigen Erkenntnissen zwischen Donnerstag und Samstag verübt. Laut Polizei entwendete der bisher noch unbekannte Täter in diesem Fall Schmuck aus der Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Gröbenrieder Straße. Der Wert der Beute wird auf 20 000 Euro taxiert. Wie der Einbrecher in die Wohnung gelangt sei, müsse noch ermittelt werden. Zeugen-Hinweise, die zur Aufklärung der benannten Taten beitragen könnten, werden unter der Telefonnummer (0 81 31) 56 10 erbeten.

Lesen Sie auch:

Fünf Wohnungs-Einbrüche in Ingolstadt


Anzeige
zell
RSS feed