Logo
Anzeige
Anzeige
zell

Zwei Mal haben in den vergangenen Tagen Vandalen in der Kapelle an der Hohenwarter Straße ihr Unwesen getrieben – Stadt setzt Belohnung aus

(ty) Gleich zwei Mal haben in den vergangenen Tagen unbekannte Vandalen eine kleine Kapelle in der Hohenwarter Straße heimgesucht und mutwillig Sachbeschädigungen angerichtet. Der Schaden mag mit rund 100 Euro überschaubar sein, der Ärger ist viel größer. Die Stadt Pfaffenhofen, die Eigentümer des kleinen Gotteshauses ist, hat bereits eine Belohnung ausgesetzt für Hinweise, die zur Ermittlung der Täter führen.

Zum ersten Mal schlugen die Unbekannten in der vergangenen Woche zu, zum zweiten Mal suchten sie die Kapelle dann in der Nacht auf Dienstag heim, wie ein Sprecher der Polizeiinspektion Pfaffenhofen berichtet. Zunächst wurde ein zur Erinnerung an den kürzlich verstorbenen Stadtpfarrer Frank Faulhaber gerahmtes Bild mutwillig von der Wand gerissen; es ging dabei zu Bruch. Einige Tage später sind brennende Öl- beziehungsweise Wachsgrablichter über den Boden ausgeschüttet worden. Zudem wurden elektronisch betriebene Lichter funktionsunfähig gemacht.

Die Stadt Pfaffenhofen hat für Hinweise die zur direkten Ermittlung der Täter führen, eine Belohnung in Höhe von 100 Euro ausgesetzt. Hinweise werden bei der Polizei unter der Nummer (0 84 41) 80 95 -0 entgegengenommen.


Anzeige
RSS feed