Logo
Anzeige
Anzeige

Der Betrieb des Restaurants an der Nürnberger Straße in Ingolstadt wurde bis auf Weiteres eingestellt

(ty) Nach einem Brand heute Vormittag gegen 9.30 Uhr in der Küche eines Fast-Food-Restaurants an der Nürnberger Straße in Ingolstadt wurde der Betrieb bis auf Weiteres eingestellt. "Aller Wahrscheinlichkeit nach aus technischen Gründen war die Elektro-Zuleitung einer Pommes-Friteuse in Brand geraten", sagte ein Sprecher der Berufsfeuerwehr.

Obwohl der Brand an sich nur auf das Kabel und dessen unmittelbare Umgebung beschränkt habe, sei die damit verbundene Rauchentwicklung so intensiv gewesen, dass nahezu alle Räume des Restaurant vollkommen verqualmt worden seien. Drei junge Frauen – Angestellte des Restaurants – erlitten Rauchvergiftungen, teilte die Feuerwehr mit. Sie wurden vom Rettungsdienst versorgt, mussten aber nach ersten Informationen nicht ins Krankenhaus gebracht werden. Die wenigen Gäste konnten das Gebäude noch rechtzeitig unbeschadet verlassen, wie es weiter heißt.

Nach Eintreffen der Feuerwehr drang ein Trupp mit Atemschutzgeräten bis zur Küche vor und löschte dort das brennende Kabel. Sicherheitshalber wurde zusätzlich der Küchentrakt stromlos geschaltet, wird in einem Bericht der Feuerwehr zu dem Einsatz erklärt. Insgesamt 15 Feuerwehrler waren im Einsatz. Wann das Lokal indes den Betrieb wieder aufnehmen kann, darüber konnte die Feuerwehr keine Angaben machen. 


Anzeige
zell
RSS feed