Logo
Anzeige
Anzeige

"Da von verminderter Schuldfähigkeit auszugehen ist, wird auch die Frage der Unterbringung zu prüfen sein", heißt es aus dem Ingolstädter Landgericht.

(zel) Ein heute 32-Jähriger hat sich demnächst vor dem Ingolstädter Landgericht zu verantworten, weil ihm drei Raub-Überfälle in Pfaffenhofen zur Last gelegt werden – strafrechtlich geht es um besonders schwere räuberische Erpressung. In den Jahren 2014 und 2015 soll der Mann, der aus dem Kreis Neuburg-Schrobenhausen stammt, die Subway-Filiale am Hauptplatz, den Norma-Supermarkt an der Münchener Straße und das Schuhgeschäft Zirngibl am Hauptplatz heimgesucht haben. Jedes Mal war ein Messer im Spiel.

Die Vorgehensweise bei den drei Taten war mehr oder weniger identisch. In der Pfaffenhofener Innenstadt soll der inzwischen 32-jährige Angeklagte die drei Überfälle begangen haben, wobei er jeweils das Personal mit einem Messer bedroht und auf diese Weise zur Herausgabe von Bargeld in Höhe von jeweils mehreren hundert Euro gezwungen haben soll. Mitsamt der Beute sei ihm letztlich jeweils die Flucht gelungen.

Am 25. Oktober des Jahres 2014 soll der Angeschuldigte auf diese Weise die Subway-Filiale am Oberen Hauptplatz überfallen haben, am 7. Februar 2015 dann die Norma-Filiale an der Münchener Straße sowie am 23. Februar 2015 das Schuhhaus Zirngibl am Unteren Hauptplatz. Wir berichteten damals mehrfach von diesen Fällen, unten finden Sie die Links zu den entsprechenden Beiträgen. Schon damals schloss die Polizei einen Zusammenhang der Taten nicht aus: Es gab auffällige Parallelen.

Der 32-Jährige aus einer Gemeinde im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen hat sich ab 26. Juli vor dem Ingolstädter Landgericht zu Verantworten. Angesetzt sind laut Mitteilung des Gerichts zwei Verhandlungstage, das Urteil ist demnach für den 29. Juli zu erwarten. "Da von verminderter Schuldfähigkeit auszugehen ist, wird auch die Frage der Unterbringung in einem psychiatrischen Gutachten zu prüfen sein", erklärte Heike Linz-Höhne, Richterin am Landgericht und Pressesprecherin.

xxx

Wie auf Anfrage unserer Zeitung heute erklärt wurde, sitzt der Beschuldigte seit Ende vergangenen Jahres in Untersuchungshaft. Das Amtsgericht hatte nach den Worten von Linz-Höhne im Oktober vergangenen Jahres einen Haftbefehl gegen den 32-Jährigen erlassen; dieser sei dann im November vergangenen Jahres vollzogen worden. Seither sitzt der Angeschuldigte hinter Gittern und wartet auf seinen Prozess. Der steht nun unmittelbar bevor. 

Bisherige Beiträge zum Thema:

Zwei Mal derselbe Täter?

Der Täter war bewaffnet und maskiert

Raub-Überfall in Pfaffenhofen: Fahndung läuft

Nach Überfall: Noch keine heiße Spur 

Vom Täter fehlt noch jede Spur

Bewaffneter Überfall auf Pfaffenhofener Norma-Markt

Raubüberfall in Pfaffenhofen


Anzeige
RSS feed