Logo
Anzeige
Anzeige

21-jähriger Kleintransporter-Fahrer missachtete die Vorfahrt des 63 Jahre alten Zweirad-Lenkers.

(ty) Bei einem Verkehrsunfall in Großnottersdorf (Kreis Eichstätt) hat am gestrigen Nachmittag ein 63 Jahre alter Motorrad-Fahrer schwerste Verletzungen erlitten. Nach Angaben der Polizei war der Mann, der aus dem nördlichen Landkreis Eichstätt stammt, mit seiner Maschine auf der Staatsstraße 2225 in Richtung Mantlach unterwegs, als es gegen 16.50 Uhr zu dem Unglück kam. Wie es heißt, überquerte ein 21-Jähriger, ebenfalls aus dem nördlichen Landkreis, mit seinem Kleintransporter die Staatsstraße vom Stadelhofener Weg in Richtung Stadelhofen. Dabei habe er den von rechts kommenden, bevorrechtigten Biker übersehen und sei diesem frontal in die Seite gefahren.

"Durch den Aufprall erlitt der 63-Jährige schwerste Verletzungen im Bereich des Oberkörpers", teilte die Eichstätter Polizeiinspektion heute mit. Der Verunglückte wurde nach der Erstversorgung vor Ort mit einem Rettungs-Hubschrauber ins Klinikum nach Ingolstadt geflogen. Der 21-jährige Unfall-Verursacher sei körperlich unversehrt geblieben. Die Staatsstraße war für ungefähr 1,5 Stunden teilweise gesperrt. Neben Polizei, Notarzt und Rettungsdienst waren auch die Feuerwehren aus Titting und Großnottersdorf vor Ort im Einsatz. An den beiden Unfall-Fahrzeugen entstand laut Polizei ein Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 13 000 Euro.


Anzeige
zell
RSS feed