Logo
Anzeige
Anzeige

Das traditionsreiche Boulevardblatt stellte heute Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens 

(ty) Das traditionsreiche Boulevardblatt „Abendzeitung München“ steht offenbar vor dem Aus. Heute hat Geschäftsführer Dieter Schmitt die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens beantragt. Die Eignerfamilie Friedmann sieht sich im Hinblick auf die Verlusten von 70 Millionen nicht mehr in der Lage, weitere Mittel zur Verfügung zu stellen. Eien Suche nach Investoren verlief bislang erfolglos. „Die Gesellschafter und alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abendzeitung hoffen, dass im Insolvenzverfahren ein Investor gefunden werden kann, damit der traditionsreiche Titel weiter erscheinen kann", steht in einer heute herausgegebenen Pressemitteilung. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde der Rechtsanwalt Axel W. Bierbach von der Kanzlei Müller-Heydenreich Bierbach und Kollegen bestimmt.


Anzeige
zell
RSS feed