Logo
Anzeige
Anzeige
zell

Urkundenfälschung

(ty) Im Rahmen einer Streifenfahrt wurde an einem in Wolnzach abgestellten Pkw festgestellt, dass an den Kennzeichen das Zulassungssiegel gefälscht war. Der Halter gab gegenüber der Polizei an, dass ihm der Wagen wegen fehlenden Versicherungsschutzes „zwangsentstempelt“ worden war und er dann eben – um mit dem Auto weiterhin fahren zu können – die gefälschten Siegel angebracht hat. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Urkundenfälschung.

 

Jetzt wird es still um den HiFi-Poser

(ty) Ein 26-Jähriger aus dem Kreis Eichstätt fuhr gestern gegen 21.15 Uhr mit seinem VW Golf in der Eriagstraße auf den Parkplatz eines Firmengeländes vor – offensichtlich, um dort mit der in seinem Auto eingebauten HiFi-Anlage eine Gruppe Jugendlicher zu beeindrucken.

Als der 26-Jährige mit seiner Musikanlage den Parkplatz beschallte und sich hierbei noch ein Bier öffnete, bemerkte einer der Jugendlichen, dass dies wohl nicht das erstes Bier an diesem Abend war, und verständigte kurzerhand die Polizei. Der Verdacht sollte sich dann auch bestätigen: Ein Alkotest bei dem Golf-Fahrer ergab knapp 1,9 Promille. Der Führerschein des 26-Jährigen wurde sichergestellt, außerdem wurde eine Blutentnahme bei dem Mann angeordnet.

 

Von der Disco in die Zelle

(ty) Heute in den frühen Morgenstunden, gegen 3.30 Uhr, pöbelte ein 21-Jähriger aus dem Kreis Eichstätt auf der Tanzfläche einer Ingolstädter Disco in der Münchener Straße mehrere weibliche Gäste an. Nachdem sich ein weiterer Gast beim Sicherheitspersonal über den jungen Mann beschwerte und der Pöbler ohnehin Hausverbot hatte, sollte er von mehreren Sicherheitsleuten aus der Diskothek verwiesen werden. Der stark alkoholisierte 21-Jährige reagierte darauf allerdings laut Polizei äußerst aggressiv, versuchte die Angestellten zu schlagen und beleidigte diese aufs Übelste. Da sich der Randalierer dann auch im Beisein mehrerer Polizisten nicht beruhigen ließ, musste er in Gewahrsam genommen werden. Als er in die Arrestzelle gebracht werden sollte, schlug er einem Polizeibeamten gegen die Brust. Der 21-Jährige muss sich nun wegen diverser Delikte strafrechtlich verantworten, so ein Sprecher der Inspektion.

 

Unfallflucht nach Karambolage

(ty) Ein 42-Jähriger aus Reichertshofen parkte seinen Opel  in der Wackerstraße 2 in Reichertshofen. Ein unbekannter Autofahrer stieß am Mittwoch zwischen 17.45 und 18 Uhr beim Ausparken mit seinem Gefährt gegen den Opel und machte sich aus dem Staub. Am Opel entstand ein von 1000 Euro. Die Polizei Geisenfeld bittet um Hinweise unter Telefon (0 84 52) 72 00.

 

Fenster des Gemeindehauses eingeworfen

(ty) Ein bislang unbekannter Täter hat ein verschlossenes Fenster des Gemeindehauses in Petershausen mit einem Stein eingeworfen. Hierbei entstand ein Sachschaden von etwa 300 Euro. Die Tat dürfte sich in der Nacht auf heute ereignet haben. Hinweise zu dem bislang unbekannten Täter werden unter der (0 81 31) 56 10 entgegengenommen.


Anzeige
RSS feed