Logo
Anzeige
Anzeige
stowasser

Ein 46-jähriger Handwerker ist heute Nachmittag in einen Kellerschacht gestürzt und erlitt schwere Verletzungen – Rettungsaktion mit Drehleiter

(ty/zel) Auf einer Baustelle in Scheyern ist heute Nachmittag ein Handwerker in einen Kellerschacht gestürzt und schwer verletzt worden. Der 46-Jährige musste von der Feuerwehr gerettet werden, ehe er mit dem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden konnte. Die Pfaffenhofener Polizei hat die Ermittlungen zur Ursache des Unglücks aufgenommen. Wie ein Sprecher der Inspektion am Abend gegenüber unserer Zeitung mitteilte, war der Arbeiter ungefähr drei Meter in die Tiefe gestürzt. 

Gegen 15 Uhr wurden die Einsatzkräfte der hiesigen Feuerwehr zu der Personenrettung an einem Rohbau in Scheyern alarmiert. Die Floriansjünger waren zur Rettung des Verunglückten auf die Hilfe der Kameraden aus Pfaffenhofen angewiesen, „da eine patientenorientierte Rettung nur mit Hilfe der Drehleiter möglich war“, wie ein Sprecher der Scheyerner Wehr erklärte.

Nach der gelungenen Rettungsaktion wurde der schwer verletzte 46-Jährige per Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Allein die Feuerwehr Scheyern war mit 18 Mann und zwei Fahrzeugen rund eine Stunde lang im Einsatz. Neben den Kameraden aus Pfaffenhofen war auch die Polizei vor Ort. 


Anzeige
RSS feed