Logo
Anzeige
zell
Anzeige

20-Jährige bekam dank eines Finders ihren verlorenen Geldbeutel zurück. Allerdings fand die Polizei darin auch Drogen.

(ty) Eine 20 Jahre alte Münchnerin dürfte zunächst ziemlich erleichtert gewesen sein, als sie am späten gestrigen Abend einen Anruf von der Freisinger Polizeiinspektion erhielt. Denn in dem Telefonat, so berichten die Beamten heute, ist der jungen Frau mitgeteilt worden, dass ihr verloren gegangener Geldbeutel aufgefunden worden war. Allerdings gibt es auch noch die andere Seite der Medaille: Die 20-Jährige hat jetzt nicht nur ihr Portemonnaie wieder, sondern obendrein eine Strafanzeige am Hals.

Denn wie die Gesetzeshüter weiter mitteilten, seien in dem Geldbeutel der Münchnerin auch zirka zwei Gramm Marihuana entdeckt worden. Den Stoff erhielt die junge Frau freilich nicht wieder zurück. Stattdessen muss sie sich diesbezüglich auf eine Strafanzeige wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittel-Gesetz einstellen. Der Geldbeutel war laut Polizei in der Ottostraße in Freising gefunden sowie daraufhin gegen 23 Uhr bei der hiesigen Inspektion abgegeben worden.


Anzeige
RSS feed