Logo
Anzeige
Anzeige

Der Kreischef ist gestern Abend im Treppenhaus des Landratsamts gestürzt und hat sich an der Schulter verletzt – zur Stunde wird er in der Ilmtalklinik operiert

Von Tobias Zell

Der Pfaffenhofener Landrat Martin Wolf (CSU) ist nach einem Sturz im Krankenhaus. Der Kreischef war gestern Abend im Treppenhaus des Landratsamts zu Fall gekommen, als er nach getaner Arbeit nach Hause gehen wollte. Auf einer Treppe kam es dann zu dem Unfall. Bei dem Sturz hat sich Wolf an der Schulter verletzt. Das bestätigte seine Gattin soeben auf Anfrage unserer Zeitung.

Bis auf die Schulterverletzung gehe es Martin Wolf aber gut, teilt seine Frau mit. Ihr Mann werde zur Stunde in der Pfaffenhofener Ilmtalklinik operiert, sagte sie gegen 12.25 Uhr unserer Redaktion. Martin Wolf werde voraussichtlich eine Woche lang im Krankenhaus bleiben müssen. 

Die Vertretung im Landratsamt übernimmt Vize-Landrat Anton Westner (CSU). Der hätte ohnehin ab kommenden Dienstag die Amtsgeschächte übernommen, weil Wolf dann eigentlich in den Urlaub gehen wollte, wie eine Sprecherin der Behörde mitteilt. Nun ist Wolf stattdessen erst einmal im Krankenstand.


Anzeige
zell
RSS feed