Logo
Anzeige
zell
Anzeige

Fahranfängerin im Pech

(ty) Eine Fahranfängerin aus Pfaffenhofen hat gestern Nachmittag gleich mal schlechte Erfahrungen machen müssen: Ihr krachte jemand hinten aufs Auto, wobei sie und ihre Beifahrerin leicht verletzt wurden. Die junge Frau war gegen 16.40 Uhr mit ihrem Pkw auf der Staatsstraße von Rohrbach in Richtung Wolnzach unterwegs, als sie an der Einmündung zur Gozzoltstraße nach links abbiegen wollte, aber aufgrund des Gegenverkehrs warten musste. Ein nachfolgender Autofahrer aus Mainburg bemerkte dies offensichtlich zu spät und krachte auf den Pkw der Pfaffenhofenerin. Beide Fahrzeuge wurden nach Angaben der Polizei bei dem Unfall schwer beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Die Unfallstelle wurde von der Straßenmeisterei gereinigt.

 

Folgenreiches Wendemanöver 

(ty) Rund 4000 Euro Sachschaden verursachte gestern ein 60-jähriger Heilbronner bei einem Wendemanöver auf der Werkstraße in Ebenhausen-Werk. Nachdem er gegen 14 Uhr rückwärts in eine Hofeinfahrt gefahren war, übersah er  beim Einfahren in den fließenden Verkehr den bevorrechtigten Pkw eines Baar-Ebenhauseners, der in Richtung Pichl unterwegs war. Bei der Kollision wurden dessen Fahrzeug noch gegen einen am rechten Straßen geparkten Pkw geschleudert. Verletzt wurde niemand, wie die Polizei mitteilt.

 

Zeugen-Suche nach Fahrerflucht

(ty) Am gestrigen Dienstag wurde zwischen 7.15 und 8.25 Uhr in der Pfaffenhofener Schützenstraße der Seitenspiegel eines Pkw abgefahren. Der Geschädigte hatte seinen gelben Skoda Fabia ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand abgestellt. Als er zurückkam, musste er feststellen, dass der linke Seitenspiegel abgefahren worden war. Der unbekannte Unfallverursacher hatte sich aus dem Staub gemacht. Die Polizei Pfaffenhofen bittet um Hinweise unter Telefon (0 84 41) 80 95 -0.


Anzeige
RSS feed