Logo
Anzeige
zell
Anzeige

Live-Ticker aus Düsseldorf: Pfaffenhofen hat heute Abend den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2013 erhalten – der spannende Tag zu Nachlesen

(ty) Die Stadt Pfaffenhofen hat soeben in Düsseldorf den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2013 erhalten. Die Delegation aus Pfaffenhofen hatte sich heute Morgen bereits gespannt und erwartungsvoll auf den Weg nach Düsseldorf gemacht – und unsere Leser hatten und haben die Möglichkeit, ziemlich nach dran zu sein. Denn Wirtschaftsreferent Markus Käser (SPD) berichtet zwischendurch aus seiner ganz persönlichen Sicht. Infos rund um den Nachhaltigkeitspreis und über die Nominierung Pfaffenhofens gibt es hier.

 

19.45 Uhr: Ein Telefon-Interview mit Bürgermeister Thomas Herker hören Sie hier: "Wir sind vorne mit dabei"

19.06 Uhr: Ohne Worte. Bürgermeister Herker küsst die Trophäe. 

 

19.02 Uhr: Erfreuliche Meldung aus Düsseldorf: "Da ist das Ding! Pfaffenhofen ist nachhaltigste Kleinstadt Deutschlands. I werd wahnsinnig!"

 

18.57 Uhr: Die Pfaffenhofener Delegation meldet aus Düsseldorf: "Münte steht bereit – Pfaffenhofen auch!"

 

18.52 Uhr: Gleich gehts los. Bürgermeister Thomas Herker ist offensichtlich auch etwas nervös.

 

18.43 Uhr: Meldung der Pfaffenhofener Delegation aus Düsseldorf: "Ambiente passt!"

 

18.33 Uhr: Nachhaltige Sozis unter sich: SPD-Kreischef Markus Käser mit dem Laudator des Abends, Franz Müntefering.

 

18.20 Uhr: Die Schirmherrin ist eingetroffen. 

 

18.13 Uhr: "Das große Warten geht weiter", berichtet Käser. Die Spannung steigt. Holt Pfaffenhofen heute den Nachhaltigkeitspreis 2013? Heute Abend noch werden wir es erfahren.

 

18.08 Uhr: "Wir fotografieren zurück", schreibt Käser angesichts des beachtlichen Medienaufgebots.

 

17.37 Uhr: Bürgermeister Thomas Herker gibt oben Interviews...

… während der Rest der Delegation unten wartet. Die Spannung steigt.

 

16.57 Uhr: Markus Käser meldet sich aus dem Hotelzimmer: "So, jetzt nochmal kurz aufhübschen und dann gehts um halb Sechs auf den roten Teppich. Unter den Finalisten sind wir ja schon mal. Jetzt sind wir heiß auf den Nachhaltigkeits-Pott. Können Weltmeister nervös sein? Jaaaaa!"

 

15.42 Uhr: Franz Müntefering spricht gerade beim sechsten Deutschen Nachhaltigkeitstag. Es geht um Partizipation und Bürgerbeteiligung – ein Thema, das auch bei der Pfaffenhofener Bewerbung eine große Rolle gespielt hat.

 

14.13 Uhr: Kongresspause. Bürgermeister Thomas Herker und Stadtbaumeister Gerald Baumann schauen, was es Neues gibt. Laut Käser verfolgen sie auch unseren Liveticker, denn Pfaffenhofen-today.de ist ebenso via Smartphone abrufbar.

 

13.40 Uhr: Sekt oder Selters? Wird hier heute Abend gefeiert? Eines steht schon mal fest:  Die Sieges-Zigarre muss draußen geschmaucht werden. Seit vergangenem Jahr darf auch in Nordrhein-Westfalen nicht mehr in Lokalen geraucht werden.

 

12.53 Uhr: Wirtschaftsreferent Käser vermeldet: "Kongressunterlagen komplett. Mit einem der Experten bin ich schon mal per Du ;-). Jetzt Kongress bis 17.30 Uhr – dann roter Teppich und um 18.30 Uhr Preisverleihung."

 

12.32 Uhr: Der Leiter der städtischen Öffentlichkeitsarbeit bei der Registrierung.

 

12.30 Uhr: Ankunft der Pfaffenhofener Delegation im Martim-Hotel Düsseldorf. Wie man unschwer sieht, sind sie hier richtig.

 

11.15 Uhr: Käser zieht sich indes noch einmal die Bewerbung der Stadt Pfaffenhofen für den Nachhaltigkeitspreis rein, immerhin 42 Seiten. Die Infos gibts übrigens auch online unter www.Pfaffenhofen.de/nachhaltigkeitspreis

 

11.09 Uhr: "Die PR-Abteilung muss schon wieder arbeiten", berichtet Käser. Zwei Pressemitteilungen seien Vorbereitung: "Eine für den Sieg und eine fürs untere Treppchen." Bekanntlich ist Pfaffenhofen als eine von drei Städten für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert. 

 

9.30 Uhr: "Ablenkung im Zug", schreibt Käser und hat offensichtlich schon das erste Problem: "Ich bekomme zu viel Grün!" Ob das für den Pfaffenhofener Obersozi aus politischer Sicht schwierig ist, darüber kann nur spekuliert werden. Immerhin geht es ja zum Nachhaltigkeitspreis… Wie problematisch die vielen Grün aus kartenspielerischer Sicht sind, können wir indes nicht beurteilen, denn wir wissen ja nicht, was gespielt wird.

 

7.03 Uhr: Die erste Nachricht erreichte uns vor der Abfahrt: „Tja, Nachhaltigkeit hat seinen Preis - Abfahrt 7:03 Uhr ganz nachhaltig mit der Bahn... auf längsten Theke der Welt... Die Pfaffenhofener Delegation um Wirtschaftsförderer Matthias Scholz und Wirtschaftsreferent Markus Käser (SPD) ist vollzählig… Bürgermeister Thomas Herker (SPD) ist schon dort ;-)“

Weitere Artikel zum Thema:

Preisverdächtiges Pfaffenhofen

Der nächste Preis für Pfaffenhofen?

Apokalypse? No! 


Anzeige
RSS feed