Logo
Anzeige
Anzeige

"Aus Vorsichtsgründen": Es sei die Aufgabe, hier Vorbild zu sein und alles dafür zu tun, die Verbreitung des Virus möglichst lange hinauszuzögern.

(ty) Die Pfaffenhofener Landkreis-CSU hat die für den morgigen Montagabend, 9. März, anberaumte große Wahlkampf-Veranstaltung mit dem bayerischen Minister und Parteifreund Florian Herrmann in Manching "aus Vorsichtsgründen" abgesagt. Das wurde am heutigen Abend per Pressemitteilung aus dem Büro des Landtags-Abgeordneten und CSU-Kreisvorsitzenden Karl Straub erklärt. Hintergrund ist demnach das sich ausbreitende neuartige Corona-Virus.

Nach Rücksprache mit Herrmann gebe es keinerlei Grund für Überreaktionen, heißt es in der Mitteilung der Christsozialen. Aber es sei die Aufgabe, so Straub, hier Vorbild zu sein und alles dafür zu tun, die Verbreitung des Corona-Virus möglichst lange hinauszuzögern. Bis dato habe man sich an die Empfehlung gehalten, die besage, dass landkreis-interne Veranstaltungen in den Gebieten, in denen noch kein Corona-Fall vorliege, stattfinden könnten. Die Situation habe sich jetzt leider auch im Kreis Pfaffenhofen geändert. Lesen Sie dazu: Corona-Fall im Kreis Pfaffenhofen: Wolnzacher Gymnasium geschlossen

Es bestehe kein Grund zu Überreaktionen, betont Straub. Aber es sei in diesen Zeiten eine kluge Entscheidung, nicht zwingend notwendige Veranstaltungen abzusagen. Insbesondere Wahlkampf-Veranstaltungen werden seinen Worten zufolge gerne auch von älteren Bürgern besucht. Mit dieser "Absage aus Vorsichtsgründen" schütze daher die CSU "vor allem auch die älteren und chronisch kranken Mitbürger", heißt es weiter. "Wir bedauern diese Absage sehr", so Straub, "sehen sie aber in der Abwägung als die richtige Entscheidung, denn die Gesundheit unserer Bürger geht vor."

Der kurzfristig abgesagte Termin am morgigen Abend im "Manchinger Hof" in Manching sollte laut Ankündigung der Christsozialen eigentlich die Abschluss-Veranstaltung der Pfaffenhofener Landkreis-CSU im Kommunal-Wahlkampf sein. Als Gast war Florian Herrmann angekündigt worden; er ist Leiter der Staatskanzlei sowie bayerischer Staatsminister für Bundes- und Europa-Angelegenheiten und Medien. An der Veranstaltung wollten neben dem Landtags-Abgeordneten und CSU-Kreisvorsitzenden Karl Straub unter anderem auch der hiesige Landrats-Kandidat der Christsozialen, Martin Rohrmann aus Pfaffenhofen, sowie Birgid Neumayr, Manchinger CSU-Chefin und Bürgermeister-Kandidatin, teilnehmen.

Bisherige Beiträge zum Thema:

Corona-Fall im Kreis Pfaffenhofen: Wolnzacher Gymnasium geschlossen

Corona-Virus: Mittlerweile sind drei Schulen im Kreis Dachau betroffen

Drei Corona-Fälle im Landkreis Dachau, Karlsfelder FOS bleibt vorerst geschlossen

Schul- und Kita-Verbot für Reise-Rückkehrer aus Corona-Risikogebieten

Erster Corona-Fall in Ingolstadt bestätigt

20 Corona-Fälle im Kreis Freising, Grundschule in Au vorerst geschlossen

Corona-Virus: Was das Pfaffenhofener Gesundheitsamt den Bürgern rät

Corona-Virus: Klinikum Ingolstadt sagt alle Publikums-Veranstaltungen ab

Corona-Virus: CSU sagt Benefiz-Konzert in Hettenshausen ab

Corona-Virus: Besuche in der Ilmtalklinik "auf absolutes Minimum beschränken"

Neues Corona-Virus: Ministerium aktualisiert Empfehlungen für Eltern

Behörden bestätigen: Mann aus dem Kreis Freising mit Corona-Virus infiziert

Landratsamt veröffentlicht umfangreiche Hinweise in Sachen Corona-Virus

Körperverletzung wegen Corona-Virus


Anzeige
zell
RSS feed