Logo
Anzeige
Anzeige

Nachdem Stefan B. schwer verletzt im Krankenhaus liegt, scheint der Prozessbeginn am kommenden Montag fraglich 

(ty) Ein 31-jähriger Mithäftling hat gestern gegen 14.30 Uhr den mutmaßlichen Mörder der zwölfjährigen Franziska aus Möckenlohe, Stefan B., in der JVA Kaisheim niedergestochen und ihn dabei schwer an Kopf und Hals verletzt. Ob der Prozess gegen ihn, der am kommenden Montag vor dem Landgericht Ingolstadt beginnen sollte, überhaupt fristgerecht stattfinden kann, steht nun in Frage.

Die Hintergründe der Attacke, die in der gemeinsamen Zelle stattfand, sind noch nicht geklärt. Auch die Tatwaffe wurde bislang nicht gefunden. Vermutlich handelt es sich bei der Waffe um einen Nagel oder einen anderen spitzen Gegenstand. Der inzwischen 27-jährige Stefan B. liegt mit seinen schweren aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen derzeit in einem Krankenhaus. Ob die Verletzungen von Stefan B. so schwer sind, dass sie den Prozessbeginn verzögern, ist derzeit noch unklar.

Möglicherweise war der Angriff auf Stefan B. ein Fall von Selbstjustiz, denn Kindermörder sind auch in Knastkreisen nicht gerade beliebt. „Vermutlich war es ein Akt von Selbstjustiz, eine Gewalttat nach den ungeschriebenen Gesetzen, die in Gefängnissen gelten. Dort sind Kindermörder und Sexualstraftäter an Kindern besonders verhasst“, beurteilt die Neuburger Rundschau die Tat.

Die Reaktionen zur Attacke auf Stefan B. sind in den sozialen Netzwerken heftig – aber es gibt auch mahnende Stimmen. Lesen Sie dazu: Hängt ihn höher

Weitere Artikel:

Der Countdown läuft für den Prozess des Jahrzehnts

Das beharrliche Schweigen des Stefan B.

Drei Morde und ein Tattoo mit Augen?

Hat Stefan B. schon einmal eine Frau umgebracht?

Ein Dorf nimmt Abschied von Franziska

Wer ist Stefan B.?

Eindeutige Hinweise auf sexuellen Missbrauch

War es ein Sexualdelikt?

Suche nach der Nadel im Heuhaufen

Mädchenleiche: Obduktion bestätigt Tötungsdelikt

Zwölfjährige fiel Gewaltverbrechen zum Opfer

Totes Mädchen Opfer eines Gewaltverbrechens?

Mädchenleiche in Kiesweiher entdeckt


Anzeige
zell
RSS feed