Logo
Anzeige
Anzeige

Wichtige Unterlagen, Briefwahl, Online-Möglichkeiten, Öffnungszeiten, Wahllokale und Stimmabgabe – Darüber sollte man sich nicht erst am 7. Mai seine Gedanken machen.

(ty) Für die Landratswahl am 7. Mai hat die Stadt Pfaffenhofen inzwischen Wahlbenachrichtigungen an alle rund 20 000 Wahlberechtigten in der Kreisstadt verschickt. Damit ist für die Adressaten die Beantragung von Briefwahl-Unterlagen möglich oder sie können direkt im kleinen Sitzungssaal im zweiten Stock des Rathauses die Briefwahl vornehmen. Das Wahlbüro ist Montag bis Donnerstag zwischen 8 und 12 Uhr sowie von 13 bis 17 Uhr und Freitag von 8 bis 12 Uhr geöffnet. Zusätzlich ist am Freitag vor der Wahl, also am 5. Mai, von 13 bis 15  Uhr geöffnet. Hier lesen Sie weitere wichtige Infos rund um die Landratswahl.

„Für die Wahlschein-Beantragung kann die Rückseite des Wahlbenachrichtigungsbriefes verwendet werden“, heißt es aus dem Rathaus. Wer die Briefwahl-Unterlagen für einen nahen Familienangehörigen oder andere Personen mitnehmen will, müsse durch schriftliche gesonderte Vollmacht nachweisen, dass er zur Entgegennahme berechtigt ist.  

Bis spätestens 2. Mai kann man den Wahlschein oder die Briefwahl-Unterlagen auch übers Internet  beantragen, denn die Stadt bietet unter www.pfaffenhofen.de/landratswahl2017 den „Wahlschein online“ an.  

Wer als Pfaffenhofener eine Briefwahl beantragt und seine Briefwahl-Unterlagen nicht innerhalb von fünf Tagen zugeschickt bekommt, sollte sich umgehend unter der Rufnummer (0 84 41) 78 - 104 an das Wahlamt der Stadt wenden. 

Wer seine Briefwahlunterlagen per Post ans Rathaus zurückschickt, muss unbedingt die Beförderungszeiten des Postwegs einkalkulieren. Für alle, die ihren Wahlbrief mit den ausgefüllten Stimmzetteln lieber persönlich abgeben, ist das Wahlbüro im Rathaus auch noch am Samstag, 6. Mai, von 9 bis 12 Uhr sowie am Wahlsonntag selbst  ab 7 Uhr den ganzen Tag geöffnet.

Wie auch immer: Spätestens am 7. Mai um 18 Uhr müssen die Briefwahl-Unterlagen im Rathaus-Briefkasten liegen oder im Wahlbüro abgegeben worden sein.  Die Wahllokale sind am 7. Mai von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Sofort nach deren Schließung um 18 Uhr wird mit dem Auszählen der Stimmen begonnen. Etwa ab 18.30 Uhr werden im Pfaffenhofener Rathaus die ersten Ergebnisse zur Wahl des Landrats aus den einzelnen Wahllokalen erwartet. 

Sämtliche Ergebnisse aus den Pfaffenhofener Wahllokalen werden direkt live im Internet übertragen. Auf www.pfaffenhofen.de/wahlen kann man sich am Abend des 7. Mai also bequem von daheim aus über den Stand der Auszählung in der Kreisstadt informieren. Wer die Spannung mit anderen teilen will, kann auch in den Festsaal des Rathauses kommen, dort werden die jeweils aktuellen Zahlen und Ergebnisse auf der Leinwand präsentiert.  

Bisherige Beiträge zur Landratswahl 2017:

Nach schwerem Unfall: Landrat auf dem Wege der Besserung

Niedermayr: Stärkeres Landkreis-Engagement fürs Kelten- und Römer-Museum

#wirfürmartin – Wahlkampf in Abwesenheit des Kandidaten

Der Pfaffenhofener Landrats-Wahlkampf geht jetzt wieder los

Landratswahl: Briefwahl beginnt

Tragisches Unglück hat "keine unmittelbaren Auswirkungen" auf die Landratswahl

Nach tragischem Unglück: Zustand von Landrat Wolf stabil

Nach tragischem Unfall: Landrats-Wahlkampf ruht für diese Woche

Landrat Martin Wolf schwer verunglückt

Darum stellt die AfD keinen Landrats-Kandidaten

Drei Männer wollen Pfaffenhofener Landrat werden

Besser nicht! – Freie Wähler ohne Landrats-Kandidat

Grüne küren Norbert Ettenhuber zum Landrats-Kandidaten

FDP kürt Franz Niedermayr zum Landrats-Kandidaten

"Wir brauchen jemanden, der sich kümmert"

So erklärt die SPD, dass sie keinen Landrats-Kandidaten stellt 

Die SPD stellt keinen Landrats-Kandidaten auf

Wolfs Rudel 

Zehn Punkte: Das hat die CSU im Landkreis vor 


Anzeige
Casino For Play
RSS feed