Logo
Anzeige
Anzeige

Neben der Möglichkeit Kurzarbeit, um ein geringeres Arbeitsvolumen in den Betrieben auszugleichen, fordert die Gewerkschaft staatliche Investitionen.

(ty) "Wegen der Corona-Krise darf niemand arbeitslos werden. Dazu braucht es schnelle wirtschaftspolitische Maßnahmen und den Ausschluss betriebsbedingter Kündigungen." Das proklamiert Bernhard Stiedl, der Erste Bevollmächtigte der IG-Metall Ingolstadt. Neben der Möglichkeit der Kurzarbeit, um ein geringeres Arbeitsvolumen in den Betrieben auszugleichen, fordert die Gewerkschaft massive staatliche Investitionen. Um die Unternehmen zu stützen, seien mit staatlicher Nachfrage Auftrags-Einbußen abzufangen. Dazu seien von den Kommunen, über die Länder bis zum Bund, zusätzliche Investitionen notwendig. "Die schwarze Null und die Schulden-Bremse dürfen dem nicht im Wege stehen", so Stiedl.

Wegen der Corona-Krise seien auch staatliche Beihilfen in Form zinsloser Kredite, Bürgschaften und Steuerstundung für Unternehmen notwendig, so die Gewerkschaft weiter. Unternehmen die in ihrem Geschäftsfeld nicht mehr oder nur sehr eingeschränkt tätig werden können und dadurch in Liquiditäts-Engpässe geraten, müssten unterstützt werden, fordert Stiedl.

Im Gegenzug sollten sich die Unternehmen seinen Worten zufolge verpflichten, für einen Zeitraum von zwei Jahren keine betriebsbedingten Kündigungen vorzunehmen. Auch eine staatliche Beteiligung wie bei den Banken in der Krise 2008/09, an in Not geratene größere Unternehmen zur Sicherung der Arbeitsplätze und zur Vermeidung einer systemischen Wirtschaftskrise, sei erforderlich.

Um die Corona-Krise schadlos zu überstehen und die Belastungen für die Beschäftigten so gering wie möglich zu halten, fordert die IG-Metall Ingolstadt laut einer aktuellen Pressemitteilung den Abschluss von Betriebs-Vereinbarungen zum Schutz und zur finanziellen Absicherung der Beschäftigten. Die Sicherung der Gesundheit der Beschäftigten habe dabei Vorrang vor wirtschaftlichen Überlegungen.

"Den Beschäftigten drohen durch die Schließungen der Kindergärten, Schulen und Kindertagesstätten, und bei der Kurzarbeit, massive Nachteile", erklärt die Gewerkschaft. Diese Belastungen für die Beschäftigten seien auszugleichen, mahnt Stiedl.

Um die Zeit der Schulschließungen überbrücken zu können, seien neben Urlaub, dem Abbau von Überstunden und der unbezahlten Freistellung auch eine Arbeitsfreistellung bei Entgelt-Fortzahlung erforderlich. Bei Kurzarbeit mit kompletten Arbeits-Ausfall haben die Beschäftigten ein bis zu 40 Prozent geringeres Netto-Einkommen. Dieser Entgelt-Verlust müsse durch Zuzahlung der Betriebe auf das Kurzarbeitergeld ausgeglichen werden.

"Eine außergewöhnliche Situation bedarf außergewöhnliche Maßnahmen. Wenn alle politischen und wirtschaftlichen Kräfte zusammenarbeiten, kann diese Krise jedoch überstanden werden", betont Stiedl. "Dazu muss es aber die Bereitschaft geben, dass jeder seinen Beitrag leistet und es am Ende keine Verlierer gibt."

Bisherige Beiträge zum Thema: 

Vierter Corona-Fall im Kreis ND, Außenstelle in SOB geschlossen

Kostenloser Online-Vortrag über das neuartige Corona-Virus

Appell im Landkreis Pfaffenhofen: Besuch der Wertstoffhöfe reduzieren!

Elfter Corona-Fall im Landkreis Pfaffenhofen offiziell bestätigt

Keine Besuche mehr an der Ilmtalklinik, geplante Operationen weitgehend abgesagt

Zweiter Corona-Fall im Landkreis Kelheim ist offiziell bestätigt

87 Corona-Fälle im Kreis Freising

Corona: Pfaffenhofener Landratsamt streicht allgemeine Öffnungszeiten

Corona: Besuchs-Verbot am Klinikum Ingolstadt, geplante OPs werden abgesagt

Landkreis Pfaffenhofen: Zehnter Corona-Fall offiziell bestätigt

Im Kampf gegen das Corona-Virus: Bayern ruft den Katastrophenfall aus

Neunter Corona-Fall im Landkreis Pfaffenhofen offiziell bestätigt

Sechs Corona-Fälle im Kreis Kelheim

Kreis Neuburg-Schrobenhausen: Gut 100 Corona-Testungen per "Drive in"

14 Corona-Fälle im Kreis Dachau

Corona: Kreis Neuburg-Schrobenhausen untersagt Veranstaltungen ab 50 Personen

Dritter Corona-Todesfall in Bayern, Ministerin: Private Kontakte einschränken

Achter Corona-Virus-Fall im Landkreis Pfaffenhofen bestätigt 

Drei bestätigte Corona-Virus-Fälle im Kreis Neuburg-Schrobenhausen

Zelt bei Pfaffenhofener Klinik: "Fieber-Ambulanz" im Kampf gegen Corona

Wolnzacher Bürgermeister weist Gerüchte zurück: "Ich bin nicht corona-infiziert"

Siebter bestätigter Corona-Fall im Landkreis Pfaffenhofen 

Kampf gegen Corona-Virus: Bayern macht alle Schulen und Kitas dicht

Corona: Besuchsrechte an Bayerns Kliniken werden massiv eingeschränkt

Corona: Vorerst keine Gottesdienste mehr im südlichen Kreis Pfaffenhofen 

Corona: Klinikum Ingolstadt schränkt Patienten-Besuche noch weiter ein

Corona-Virus sorgt für Änderungen beim Busverkehr in der Region

Wegen Corona-Virus: Bischofsweihe in Augsburg wird verschoben

Wegen Corona: Nur Zwerg "Xari" macht noch Grünen-Wahlkampf

Corona-Virus bringt den VHS-Betrieb im Landkreis Pfaffenhofen zum Erliegen

Corona: Dachauer Landratsamt bittet, auf persönliches Erscheinen zu verzichten

Corona: Pfaffenhofener Tierheim ist vorerst für Besucher geschlossen

Corona-Virus: Auch die Freien Wähler erklären den Wahlkampf für beendet

Corona-Virus: Sonntags-Fahrverbot für Lkw in Bayern vorerst aufgehoben

Corona: Pfaffenhofener Landratsamt richtet Bürger-Telefon ein

Das Corona-Virus bremst auch den Wahlkampf-Endspurt der Bürgerliste

Wegen Corona-Virus: Landratsamt Dachau erlässt Allgemein-Verfügung

64 Corona-Virus-Fälle im Kreis Freising, Sicherheitsdienst fürs Gesundheitsamt

Corona-Virus: Auch die FDP sagt im Landkreis alle Veranstaltungen ab

Wegen Corona-Virus: Kreis-CSU sagt alle öffentlichen Veranstaltungen ab

Corona-Virus: 67 Personen aus dem Kreis Pfaffenhofen in Quarantäne

Corona: "Aktionstage Gesundheit" in Bad Gögging sind abgesagt

Sechster bestätigter Corona-Virus-Fall im Landkreis Pfaffenhofen

Zahl der bestätigten Corona-Fälle im Kreis Pfaffenhofen steigt auf fünf

Ilmtalklinik-GmbH meldet ersten Corona-Fall

Weiterer Corona-Fall im Kreis Kelheim

"Panik in der Bevölkerung ist gefährlicher als jeder Virus"

Dritter Fall von Corona-Infektion im Landkreis Pfaffenhofen bestätigt

Im Kampf gegen das Corona-Virus: Bayern verbietet Großveranstaltungen

Corona-Folgen: Pfaffenhofener Dult und Wolnzacher Messe fallen aus

Kommunalwahl in Zeiten von Corona: Präventions-Maßnahmen in Pfaffenhofen

Corona-Virus: Ingolstädter Klinikum schränkt Besuche und Besuchszeiten ein

Zweiter Corona-Fall im Kreis Pfaffenhofen: Klassen vom Unterricht ausgeschlossen

Zweiter Corona-Fall im Landkreis Kelheim ist offiziell bestätigt

Kampf gegen Corona: Ilmtalklinik verschärft die Zugangs-Regelungen

Corona: Pfaffenhofener Landratsamt rät zur Absage von Großveranstaltungen

Erster Corona-Fall im Kreis Kelheim

Weitere Corona-Fälle im Kreis Freising: Schulen und Kindergärten geschlossen

Angestellte mit Corona infiziert: Volksbank-Raiffeisenbank in Geisenfeld geschlossen

Wegen Corona-Virus: Pfaffenhofener Kreis-CSU sagt Wahlkampf-Finale ab

Corona-Fall im Kreis Pfaffenhofen: Wolnzacher Gymnasium geschlossen

Corona-Virus: Mittlerweile sind drei Schulen im Kreis Dachau betroffen

Drei Corona-Fälle im Landkreis Dachau, Karlsfelder FOS bleibt vorerst geschlossen

Schul- und Kita-Verbot für Reise-Rückkehrer aus Corona-Risikogebieten

Erster Corona-Fall in Ingolstadt bestätigt

20 Corona-Fälle im Kreis Freising, Grundschule in Au vorerst geschlossen

Corona-Virus: Was das Pfaffenhofener Gesundheitsamt den Bürgern rät

Corona-Virus: Klinikum Ingolstadt sagt alle Publikums-Veranstaltungen ab

Corona-Virus: CSU sagt Benefiz-Konzert in Hettenshausen ab

Corona-Virus: Besuche in der Ilmtalklinik "auf absolutes Minimum beschränken"

Neues Corona-Virus: Ministerium aktualisiert Empfehlungen für Eltern

Behörden bestätigen: Mann aus dem Kreis Freising mit Corona-Virus infiziert

Landratsamt veröffentlicht umfangreiche Hinweise in Sachen Corona-Virus 


Anzeige
RSS feed